Nachhaltigkeit

Um den gestiegenen Anforderungen des Nachhaltigkeitsmanagements Rechnung zu tragen, wurde das Thema in der S IMMO im Jahr 2021 zunehmend organisatorisch verankert. Im Frühjahr 2021 wurde im Zuge der Neuaufstellung des Vorstands der Bereich Digitalisierung/ESG in die Ressortverteilung des Vorstands inkludiert. Im Herbst wurde mit der Stabstelle Sustainability Management eine zentrale Position geschaffen, bei der Nachhaltigkeitsthemen aller Abteilungen und Tochterunternehmen zentral zusammenlaufen. Im Berichtsjahr lag ein wesentlicher Schwerpunkt auf der Erhebung des Ist-Zustands und der Standardisierung und Verbesserung der Datenerhebung und -analyse – insbesondere im Bereich der Verbrauchsdaten. Auch auf Ebene des Aufsichtsrats gewinnt das Thema Nachhaltigkeit konstant an Bedeutung. Ebenfalls im Herbst 2021 hat der Aufsichtsrat aus seiner Mitte einen ESG-Ausschuss gebildet, der die Überprüfung und Überwachung der Strategie hinsichtlich der sozialen, ökonomischen und ökologischen Verantwortung der Gesellschaft innehat.

Potenzielle Risiken, die im Rahmen der Geschäftstätigkeit der S IMMO auftreten und Auswirkungen auf unterschiedliche Nachhaltigkeitsbelange haben könnten, sind in das übergreifende Risikomanagement des Konzerns eingebettet, welches im Verantwortungsbereich des Vorstands liegt und durch die Abteilung Risk Management betreut wird.

Die Risiken in den Bereichen Umwelt, Klima, Soziales und Governance werden systematisch identifiziert und bewertet. Die identifizierten Risiken und der Umgang mit ihnen werden im Risikomanagementbericht des Geschäftsberichts beschrieben.

Leitbild der S IMMO

Sinn

Investitionen in Werte mit Zukunft: Mensch und Immobilie.

Vision

Wir gestalten wertvolle Lebenswelten für heute und morgen.

Mission

Wir nutzen unsere Erfahrung, Leidenschaft und lokales Know-how, um mit vorausschauenden Entscheidungen aus individuellen Immobilien ein stets zukunftsfähiges und leistungsstarkes Portfolio zu formen.

Werte

Qualität: Mieterzufriedenheit und beständige Wertsteigerung dank höchster Standards

Tradition: Verwurzelt in einer erfolgreichen Geschichte und auch in Zukunft eine stabile Größe am Markt

Verantwortung: Handeln mit Weitblick zum Wohl unserer Stakeholder*innen und unserer Umwelt

Zusammenarbeit: Als Team und auf Augenhöhe mit allen Stakeholder*innen gemeinsam zum Erfolg

 

Kooperationen und Mitgliedschaften

Die S IMMO nutzt Mitgliedschaften und Kooperationen, um ihrer gesellschaftlichen Verantwortung im Bereich Nachhaltigkeit auf Branchen- und Wirtschaftsebene gerecht zu werden und den Austausch zwischen Unternehmen und Organisationen zu fördern. Als Mitglied des Austrian Business Council for Sustainable Development (respACT), der European Public Real Estate Association (EPRA) und der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) setzt sich die Gesellschaft aktiv für nachhaltige Entwicklung und einen dahingehenden Wissenstransfer ein.

 

Umwelt

Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt ist seit vielen Jahren Bestandteil der strategischen und operativen Tätigkeit der S IMMO. Dies beschränkt sich nicht nur auf die Einhaltung aller gesetzlichen Anforderungen und behördlichen Auflagen, sondern spiegelt sich auch in der Verankerung im Unternehmensleitbild wider.

Im Hinblick auf den voranschreitenden Klimawandel ist es unverzichtbar geworden, die wechselseitigen Auswirkungen von Umweltveränderungen und Unternehmenstätigkeiten aufeinander zu verstehen und zu berücksichtigen. Die S IMMO bindet deshalb Umweltaspekte aktiv in ihre wirtschaftlichen Entscheidungen ein und hat darüber hinaus ihr Risikomanagement um Klimarisiken erweitert.

Die organisatorische Verankerung des Nachhaltigkeitsmanagements im Aufsichtsrat, Vorstand und einer eigenen operativen Stabsstelle im Laufe des Jahres 2021 unterstreicht den ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz der S IMMO und ermöglicht es ihr, unter anderem die wesentlichen Umweltthemen zentral zu steuern. So stand das Jahr 2021 vor allem im Zeichen einer umfassenden Optimierung der IT-systemisch gestützten Datenerfassung und -analyse, im Bereich der Energie- und Wasserverbrauchsdaten des Immobilienportfolios und der Fuhrparkdaten.

Die damit einhergehende Erhöhung der Datenqualität soll es dem Unternehmen ermöglichen, den Verbrauch von Energie und Ressourcen in Zukunft gezielt zu steuern und zu optimieren. Insbesondere im Bereich der Immobilien ist durch ein laufendes und objektspezifisches Monitoring eine Evaluierung der gesetzten Optimierungsmaßnahmen möglich. Gemeinsam mit weiteren Maßnahmen wie der Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energiequellen und Gebäudemodernisierungen soll der ökologische Fußabdruck der S IMMO sukzessive verkleinert werden.

Immobilienzertifizierungen

Als Immobilienunternehmen liegt einer der größten Hebel der S IMMO, um einen wesentlichen Beitrag zu einer nachhaltigen Wirtschaft und Gesellschaft zu leisten, darin, Bau, Betrieb und Modernisierung ihrer Liegenschaften so ressourcenschonend, emissionsarm und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Daher begann die Gruppe 2014 mit der schrittweisen Zertifizierung von Bestandsimmobilien anhand weltweit anerkannter Zertifizierungsrahmenwerke für Gebäude mit geringen Emissionen – sogenannte Green Buildings. Inzwischen werden alle Eigenentwicklungsprojekte gemäß diesen Standards geplant und umgesetzt, ebenso werden Ankäufe von Immobilien dahingehend evaluiert.

Zum 31.12.2021 umfasste das nach BREEAM, LEED und WELL zertifizierte Immobilienportfolio der S IMMO insgesamt 11 Objekte mit einer Hauptnutzfläche von 241.580 m². Dies entspricht 21,4 % der Hauptnutzfläche des gesamten Portfolios und einer Steigerung von 35,1 % im Vergleich zum Vorjahr.

Weitere umfassende Informationen – wie z. B. zur Umsetzung der EU-Taxonomie, dem Energie- und Wassermanagement, sowie Treibhausgasemissionen – finden Sie im nichtfinanziellen Bericht.

Soziales

Die S IMMO ist nicht nur Arbeitgeberin, sondern erfüllt mit ihren Immobilien das Grundbedürfnis der Menschen nach Lebens-, Arbeits- und Wohnraum. Daraus ergeben sich eine besondere Nähe zur und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft.

Mitarbeiter*innen

Zufriedene und kompetente Mitarbeiter*innen sind ein unerlässlicher Bestandteil des Erfolgs jedes Unternehmens. Respekt, Vertrauen und gegenseitige Wertschätzung sind die Grundpfeiler des Miteinanders in der S IMMO. Qualifizierte Mitarbeiter*innen sind für die S IMMO das wichtigste Kapital. Es ist der S IMMO ein besonderes Anliegen, dem Team ein motivierendes Arbeitsumfeld, aber auch persönliche Entfaltungsmöglichkeiten und die Vereinbarkeit von Familie und Karriere zu bieten. Die S IMMO steht für eine offene Unternehmenskultur, in der die Zusammenarbeit sowie die Zufriedenheit und Gesundheit aller Mitarbeiter*innen auf allen Ebenen gefördert wird.

Die S IMMO verpflichtet sich, ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld zu schaffen, das von gegenseitigem Vertrauen geprägt ist und in dem jede:r mit Würde und Respekt behandelt wird. Jedes Teammitglied wird geschätzt, unabhängig von Geschlecht, Alter, körperlichen oder geistigen Einschränkungen, Familienstand, sexueller Orientierung, Hautfarbe, religiöser oder politischer Einstellung, ethnischem oder sozialem Hintergrund und Nationalität.

Der Konzern beschäftigte im Jahresdurchschnitt – auf Basis Headcount, inklusive der Mitarbeiter*innen für den Hotelbetrieb und exklusive ruhendem Personal und Praktikanten – 543 Personen. Ohne Mitarbeiter*innen der Hotels beläuft sich die Anzahl auf 133 Personen.

Mieter*innen

Für die S IMMO als Immobiliengesellschaft spielen Mieter*innen eine zentrale Rolle. Immobilien werden für Menschen gestaltet und sollen ihnen Lebens- und Arbeitsraum bieten. Die S IMMO begegnet ihren Mieter*innen als Partner*innen auf Augenhöhe und ist stets um einen respektvollen Dialog bemüht. Ein positives Verhältnis zwischen der S IMMO und ihren Mieter*innen ist unerlässlich für den geschäftlichen Erfolg und die Reputation des Unternehmens.

Für die S IMMO ist es wesentlich, langjährige, zufriedene Mieter*innen in ihren Immobilien zu wissen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Gesellschaft nicht nur um stetige, respektvolle Kommunikation auf Augenhöhe bedacht, sondern vor allem auch darum, ein engmaschiges Betreuungsnetz für ihre Mieter*innen zu bieten. Dazu tragen vor allem die lokalen Teams vor Ort bei, die die Immobilien bestens kennen und Kontakte zu Interessent*innen und Mieter*innen pflegen.

Stakeholder*innen und Gesellschaft

Der laufende Austausch mit den unterschiedlichen Stakeholdergruppen ist der S IMMO ein wichtiges Anliegen. Die Teams der Tochterunternehmen in Österreich, Deutschland, Ungarn, Rumänien und Kroatien sind mit den lokalen Gegebenheiten vertraut und pflegen zum Teil langjährige Kontakte mit den relevanten Stakeholder*innen. Ein respektvoller Umgang und Kommunikation auf Augenhöhe mit allen Dialoggruppen ist die Basis für erfolgreiche Zusammenarbeit. Die Kommunikation mit den einzelnen Stakeholdergruppen erfolgt durch die entsprechenden Fachabteilungen bzw. durch die lokalen Teams.

Menschenrechte

Die S IMMO ist sich bewusst, dass die Aktivitäten von Unternehmen Einfluss auf Menschenrechte haben können. Im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit hat die S IMMO folgende möglichen Risiken mit Auswirkungen auf die Menschenrechte identifiziert und bearbeitet diese aktiv. Die S IMMO bekennt sich zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR), der Internationalen Charta der Menschenrechte, den Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte sowie zur Einhaltung der grundlegenden Prinzipien und Rechte bei der Arbeit und den acht Kernkonventionen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und den OECD-Leitsätzen für multinationale Unternehmen.

Zudem verpflichtet sich die S IMMO zur Gleichbehandlung hinsichtlich des Geschlechts gemäß der Richtlinie 76/207/EWG vom 09.02.1976 und dem Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung gegenüber Frauen (CEDAW) von 1979. Darüber hinaus verpflichtet sich die S IMMO zur Förderung und zum Schutz der Rechte von Minderheiten, wie sie in der Minderheitenerklärung der Vereinten Nationen von 1992 festgelegt sind. Die S IMMO fühlt sich darüber hinaus der UN-Kinderrechtskonvention verpflichtet und ist daher in keiner Weise an der illegalen Beschäftigung oder Ausbeutung von Kindern zu Arbeitszwecken beteiligt und billigt diese auch nicht. Des Weiteren erkennt die S IMMO das Recht auf sauberes Wasser als ein grundlegendes Menschenrecht an.

Weitere Informationen sind in der S IMMO Menschenrechtspolitik festgehalten.

Gesellschaftliches und lokales Engagement

Der S IMMO ist es ein Anliegen, über ihr Kerngeschäft hinaus Verantwortung zu übernehmen und in jenen Ländern, in denen sie tätig ist, karitative Projekte zu unterstützen. Dazu zählen unter dem Leitgedanken „Obdach geben“ unter anderem verschiedene Projekte der Caritas in Österreich, Ungarn, Rumänien und Bulgarien, deren Ziel es ist, Menschen in Not ein Zuhause und jungen Menschen eine Zukunftsperspektive zu geben.

So werden zum Beispiel in Alba Iulia (Rumänien) vier Hoffnungshäuser für Kinder und Jugendliche ohne Eltern unterstützt, ein Familienkinderheim in Stremț (Rumänien) sowie eine Einrichtung im bulgarischen Dorf Pokrovan, das seit Jahren stark von Abwanderung betroffen ist, weshalb viele der Bewohner*innen in Armut und Einsamkeit leben. In Ungarn sind Angehörige der Roma-Minderheit häufig von Armut und Arbeitslosigkeit betroffen. Hier unterstützt die S IMMO das Gemeindezentrum „Unser Haus“, das sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche betreut. Um nachhaltige Entwicklungen und Veränderungen zu fördern, setzt die S IMMO in ihrem Engagement stets auf langfristige Partnerschaften in Ländern, in denen sie tätig ist.

Details zum karitativen Engagement entnehmen Sie dem nichtfinanziellen Bericht.

Governance

Als börsennotierte Gesellschaft ist die S IMMO zu jedem Zeitpunkt ihren Aktionär*innen verpflichtet. Der nachhaltige und integere Umgang mit dem zur Verfügung gestellten Kapital ist wesentlicher Teil des unternehmerischen Selbstverständnisses der Gesellschaft. Die Wahrnehmung dieser Verantwortung erfolgt nicht nur durch das eigene Team, sondern auch im Rahmen der Kooperation mit unseren Geschäftspartner*innen. Zusätzlich stehen der Corporate-Governance-Bericht sowie die Konzernrichtlinie für Emittenten-Compliance in der S IMMO, die Richtlinie zur Verhinderung von Bestechung, Vorteilsannahme und Korruption, der Verhaltenskodex und die Menschenrechtspolitik für weiterführende Informationen zur Verfügung.

Die S IMMO setzt neben einer auf Fairness und Gleichberechtigung ausgelegten Unternehmenskultur auch auf klare Richtlinien sowie unternehmensweite Standards und verfolgt eine transparente Informations- und Schulungspolitik, um alle Beteiligten für Governance-relevante Themen zu sensibilisieren. Die S IMMO bekennt sich zudem seit 2007 zum Österreichischen Corporate Governance Kodex, der Grundsätze zur Transparenz und einer guten Unternehmensführung beinhaltet. Der Vorstand hat die Unternehmensführung entsprechend den Grundsätzen des Österreichischen Corporate Governance Kodex ausgerichtet und erklärt gemeinsam mit dem Aufsichtsrat die Beachtung und Einhaltung der C-Regeln des Kodex (die Abweichungen von den C-Regeln werden ebenfalls im Corporate-Governance-Bericht angeführt).