Soziales

Unsere Verantwortung

Die S IMMO ist nicht nur Arbeitgeberin, sondern erfüllt mit ihren Immobilien das Grundbedürfnis der Menschen nach Lebens-, Arbeits- und Wohnraum. Daraus ergeben sich eine besondere Nähe zur und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, vor allem in Hinblick auf die oben stehenden Handlungsfelder.

Zufriedene und kompetente Mitarbeiter*innen sind ein unerlässlicher Bestandteil jedes Unternehmens. Respekt, Vertrauen, und gegenseitige Wertschätzung sind die gelebten Grundpfeiler des Miteinanders in der S IMMO.

Für die S IMMO als Immobilien-Bestandshalterin spielen Mieter*innen eine zentrale Rolle. Die S IMMO begegnet ihren Mieter*innen auf Augenhöhe und pflegt jederzeit einen respektvollen Dialog. Dazu tragen lokale Teams bei, die stets um optimal angepasste Lösungen bemüht sind.

Der laufende Austausch mit den unterschiedlichen Stakeholdergruppen ist der S IMMO ein wichtiges Anliegen. Die Teams des Mutterunternehmens in Österreich sowie der Töchter in Deutschland, Ungarn, Rumänien und Kroatien sind mit den Immobilien sowie lokalen Gegebenheiten vertraut und pflegen langjährige Kontakte mit relevanten Stakeholder*innen.

Die S IMMO bekennt sich zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR), der Internationalen Charta der Menschenrechte, den Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte sowie zur Einhaltung der grundlegenden Prinzipien und Rechte bei der Arbeit, den acht Kernkonventionen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und den OECD-Leitsätzen für multinationale Unternehmen.

Zudem verpflichtet sich die S IMMO zur Gleichbehandlung hinsichtlich des Geschlechts gemäß der Richtlinie 76/207/EWG vom 09.02.1976 und dem Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung gegenüber Frauen (CEDAW) von 1979. Darüber hinaus verpflichtet sich die S IMMO zur Förderung und zum Schutz der Rechte von Minderheiten, wie sie in der Minderheitenerklärung der Vereinten Nationen von 1992 festgelegt sind. Die S IMMO fühlt sich darüber hinaus der UN-Kinderrechtskonvention verpflichtet und ist daher in keiner Weise an der illegalen Beschäftigung oder Ausbeutung von Kindern zu Arbeitszwecken beteiligt und billigt diese auch nicht.

Des Weiteren erkennt die S IMMO das Recht auf sauberes Wasser als ein grundlegendes Menschenrecht an.

Der S IMMO ist es ein Anliegen, über ihr Kerngeschäft hinaus Verantwortung zu übernehmen und in jenen Ländern, in denen sie tätig ist, karitative Projekte zu unterstützen. Dazu zählen unter dem Leitgedanken „Obdach geben“ unter anderem verschiedene Projekte der Caritas in Österreich, Ungarn, Rumänien und Bulgarien, deren Ziel es ist, Menschen in Not ein Zuhause und jungen Menschen eine Zukunftsperspektive zu geben.

"Soziale Verantwortung über das gesetzliche Mindestmaß hinaus zu übernehmen, ist für die S IMMO selbstverständlich. Ein offenes und ehrliches Verhältnis zu unseren Mieter*innen ist dabei genauso wichtig, wie unserem Team ein angenehmes und von gegenseitiger Wertschätzung geprägtes Arbeitsumfeld zu bieten. Dies steht im Einklang mit der nachhaltigen Wertschöpfung des Unternehmens."
Mag. Friedrich Wachernig, MBA | Vorstandsmitglied

Unsere Ziele

  • Frauenanteil von 50 % bei Mitarbeiter:innen und Führungskräften bis 2025
  • Kostenloser Zugang zu körperlicher und geistiger Gesundheitsvorsorge für alle Mitarbeiter:innen bis 2023
  • Internes und externes Weiterbildungskontigent für alle Mitarbeiter:innen
  • Einführung von verbindlichen Green Leases
  • Jährliche Durchführung von Mieterzufriedenheitsumfragen

Downloads

Weitere Informationen sind in der S IMMO Menschenrechtspolitik festgehalten, Details zum karitativen Engagement entnehmen Sie dem nichtfinanziellen Bericht.