S IMMO Germany stellt auf Strom aus erneuerbaren Energien um

Presseaussendung

Umstellung auf 100 % grünen Strom

Die S IMMO Germany GmbH, eine Tochter der österreichischen S IMMO AG, verfolgt in ihrem Portfolio eine sehr erfolgreiche Nachhaltigkeitsstrategie. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der energetischen Sanierung von Wohngebäuden, die zum Teil auch durch die deutsche Investitionsbank gefördert wird. Dadurch konnten in den vergangenen zwölf Monaten unter anderem die Mieterlöse um 3,3 % erhöht und der Vermietungsgrad auf 90 % gesteigert werden.

Die Fortsetzung dieses Revitalisierungsprogramms wird nunmehr durch die Umstellung der Stromversorgung der Allgemeinflächen auf Strom aus 100 % erneuerbaren Energien erweitert. Der Vertragspartner, Naturstrom AG, wurde 1998 als einer der ersten unabhängigen Ökostrom-Anbieter gegründet. Das Unternehmen liefert ausschließlich Strom aus regenerativen Quellen und investiert für jede vom Kunden verbrauchte Kilowattstunde einen festgelegten Betrag in den Bau neuer Ökostromanlagen. Mit diesem Ansatz wurde die Naturstrom AG als erster Ökostromanbieter vom "Grüner Strom Label e. V." mit dem Gütesiegel in der Kategorie Gold zertifiziert. 

„Als Immobilieninvestor sind wir uns der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft klar bewusst. Durch unser Revitalisierungsprogramm kommen wir einerseits Mieterwünschen nach niedrigeren Energiekosten entgegen und reduzieren damit gleichzeitig CO2 -Emissionen. Mit der Umstellung des Deutschland-Portfolios auf Ökostrom werden jährlich mehr als 1.100 Tonnen CO2 eingespart. Das entspricht in etwa einer CO2-Bindungskapazität von 58.000 Buchen“, kommentiert Friedrich Wachernig, Mitglied des Vorstands der S IMMO AG. 2012 wird die Menge des Stroms aus erneuerbaren Energien im Portfolio der S IMMO Germany rund 1,8 Mio. kWh entsprechen.