S IMMO AG: Mieterlöse in Budapest um 40 % gesteigert

Presseaussendung

Nach sehr herausfordernden Jahren am Budapester Büro-Immobilienmarkt und einer Leerstandsrate von 44 % im Jahr 2014, kann die S IMMO AG mit Ende 2017 sehr erfreuliche Ergebnisse vorweisen. Innerhalb der letzten drei Jahre ist es gelungen, die Leerstandsrate auf 8 % zu senken sowie die Mieterlöse um rund 40 % zu steigern. Heuer wurden bereits Mietverträge über 14.000 m² verlängert, gleichzeitig konnten für über 8.000 m² neue Mieter – darunter die international tätige Facility Management P. Dussmann Kft. sowie die pharmazeutische Softwareentwicklungsfirma Novodata – gewonnen werden.

Für das Marriott Hotel in Budapest konnte die S IMMO AG eine sehr erfreuliche Entwicklung verzeichnen. Die positive Konjunktur am Budapester Markt und die steigende Nachfrage haben zu einer stärkeren Auslastung sowie einer Erhöhung der Zimmerpreise beigetragen. Die Erlöse aus der Hotelbewirtschaftung konnten so seit 2014 um mehr als 25 % gesteigert werden.

Friedrich Wachernig, Vorstandsmitglied der S IMMO AG, freut sich und ist auch für das kommende Jahr sehr zuversichtlich: „Die positive Entwicklung des Markts sowie unserer Immobilien freut mich sehr. Wir haben die letzten Jahre intensiv genutzt und rechtzeitig investiert, um unsere Objekte mit spannenden Konzepten konkurrenzfähig zu halten. Die Früchte dieser Arbeit können wir nun ernten. Der Standort boomt, daher bin ich sehr optimistisch, dass uns auch 2018 ein erfolgreiches Jahr am Budapester Markt bevorsteht.“