210 Millionen Euro Investment der Sparkassen Immobilien AG: Eröffnung des größten bulgarischen Einkaufszentrums „Serdika Center“

Presseaussendung
  • Größtes Projekt des Unternehmens am 16.03. eröffnet
  • 51.000 m² vermietbare Shopping-Fläche, 30.000 m² Büroflächen
  • 210 Geschäfte, über 98 % vermietet, starker internationaler Mieter-Mix
  • Peek & Cloppenburg eröffnet ersten Flagship-Store in Sofia

Nur drei Wochen nach der erfolgreichen Inbetriebnahme des Shopping Centers „Sun Plaza“ in Rumänien eröffnet die börsennotierte Sparkassen Immobilien AG (Bloomberg: SPI:AV, Reuters: SIAG.VI) heute, am 16.03.2010, nach einer Bauzeit von etwa zwei Jahren das größte Shopping Center Bulgariens, das „Serdika Center“ in Sofia. Mit einem Investitionsvolumen von EUR 210 Mio. stellt „Serdika Center“ das größte Entwicklungsprojekt der Sparkassen Immobilien AG in ihrer über 22-jährigen Unternehmensgeschichte dar.

Das Gebäude mit der markant geschwungenen Fassade verfügt über 51.000 m² vermietbarer Shopping-Fläche. Darüber hinaus entstehen bis zum Jahresende 2010 weitere 30.000 m² modernste Büroflächen. Die rund 210 Geschäfte internationaler und lokaler Marken mit dem Schwerpunkt auf Mode sind bereits zu 98 % vermietet. Das Projekt wurde gemeinsam mit dem deutschen Shopping Center-Spezialisten ECE realisiert.

Dazu Friedrich Wachernig, Vorstand der Sparkassen Immobilien AG: „Mit unserem renommierten Partner, einem starken Mieter-Mix und der ausgezeichneten Lage werden wir, wie schon in dem vor drei Wochen erfolgreich eröffneten rumänischen Einkaufszentrum, auch in Sofia höchste Standards im Retail-Bereich setzen. Mit diesen beiden neuen Juwelen im Portfolio werden wir unsere Umsatz- und Mieterlöse deutlich steigern und den Cash-Flow in den kommenden Jahren mehr als verdoppeln.“

„Serdika Offices“: Fertigstellung der Büroflächen Ende 2010

Direkt über dem Einkaufszentrum entstehen bis Jahresende 30.000 m² Büroflächen. Mit der Vermietung ist Colliers International beauftragt. Modernste Gebäudemanagement- und Zugangssysteme gewährleisten kosteneffiziente und sichere Arbeitsplätze. Das Immobilien-Management wird die ECE übernehmen, Investor von „Serdika Offices“ ist die Sparkassen Immobilien AG.

„Die Kombination aus Shopping Center und Büroteil wird zu einer sich gegenseitig bereichernden Synergie führen. Allein das Einkaufszentrum schafft über 2.000 neue Arbeitsplätze und entwickelt sich damit zu einem wichtigen Motor für die lokale Wirtschaft. Die Sparkassen Immobilien AG beweist einmal mehr, dass sie die finanzielle Stärke, das Know-how und das nötige Netzwerk hat, ihre Projekte erfolgreich umzusetzen. Wir zeigen mit dem Serdika Center auch, dass wir unsere Investmententscheidungen gerade in schwierigen Zeiten immer mit einem langfristig orientierten Blick verfolgen“, betont Friedrich Wachernig im Rahmen der Eröffnungsfeier.

Ausgezeichnete innerstädtische Lage

Das „Serdika Center“ befindet sich am Sitnyakovo Boulevard im innerstädtischen Bezirk Oborishte. Das Gebäude ist sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Die Entfernung zum internationalen Flughafen Sofia beträgt knapp 20 Minuten. Ein großer Vorteil sind auch die ausgezeichneten Verkehrsanbindungen an die Ringstraße der Stadt sowie an die großen Autobahnen nach Griechenland und Serbien. Rund 1.600 Parkplätze ermöglichen mit dem Auto einen komfortablen Zugang zum Einkaufszentrum und den künftigen Büros. Darüber hinaus befinden sich mehrere Bus- und Straßenbahnstationen in unmittelbarer Nähe.

Für einen schnell geregelten Zugang in die Garagen verbesserten die Investoren darüber hinaus die Straßeninfrastruktur mit einer neuen Kreuzung und der Verbreiterung der umliegenden Straßen. Im direkten Einzugsgebiet des Einkaufszentrums leben mehr als eine Million Menschen.

Starker Mieter-Mix mit internationalen Top-Marken

Die Ankermieter des Einkaufszentrums mit insgesamt 210 Geschäften sind „Peek & Cloppenburg“, mit ihrem ersten Flagship-Store in Sofia, ein „Technopolis“-Markt für Haushalts- und Unterhaltungselektronik sowie ein „Piccadily“-Supermarkt. Viele starke und international bekannte Modemarken eröffnen ihre Geschäfte im „Serdika Center“: Bekleidungsgeschäfte wie „Zara“, „Bershka“, „Pull&Bear“, „Stradivarius“, „Mango“, „Reserved“, „Esprit“, „New Yorker“, „Marc O’Polo“; Schuhmarken wie „Ecco“, „Humanic“, „Geox“, „Deichmann“, „Camper“; Sportgeschäfte wie „Puma“, „Adidas“, „Tempo Sport“ und weitere Brands wie „Douglas“, „Swarovski“, „Bijou Brigitte“ und „Guess Accessories“. Darüber hinaus laden ein Food Court mit internationaler und lokaler Küche sowie mehrere Restaurants und Cafés zum Verweilen und Relaxen ein.